circles

Kategorien

Das Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur, der Einfluss des Menschen auf die biologische Vielfalt und die Dominanz des Menschen in der Welt führen zu scheinbar unüberwindbaren Konflikten im "Zeitalter der Menschheit". Kann die Menschheit ein gesundes Gleichgewicht zwischen ihrem Verhältnis zur Erde und ihrer Nachlässigkeit gegenüber der Natur herstellen?
Wissenschaftler und Künstler stellen Fragen zu Leben und Tod, die die Gesellschaft als Ganzes betreffen.

Künstlerinnen und Künstler reagieren auf den Klimawandel und seine Folgen, engagieren sich für die Entdeckung nachhaltiger Lebensstile und konfrontieren das Publikum mit ihrer Sicht auf die grundlegenden Veränderungen, die unsere Welt verändern. Die Kunstwerke werden in der virtuellen Mozilla Hub Gallery präsentiert und können jederzeit allein oder in Gruppen besucht werden.

Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Ländern Europas stellen ihre Arbeiten in der virtuellen dreidimensionalen Mozilla-Hub-Galerie aus und bieten Führungen und Gespräche an. Die Besucherinnen und Besucher der Galerie können die Kunst betrachten, den Künstlerinnen und Künstlern begegnen, ihnen Fragen stellen und sich mit ihnen austauschen.

In Online-Veranstaltungen (über Zoom) diskutieren interdisziplinär und grenzüberschreitend engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Künstlerinnen und Künstler, Aktivistinnen und Aktivisten aus verschiedenen europäischen Ländern über nachhaltige Entwicklung und die Rolle der Kultur, stellen kritische Fragen, sprechen über ihre Erfahrungen und präsentieren Ideen.

Mit Bildern, Emotionen und Sprache werden die Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und die Verantwortung von Kunst und Kultur sowie der Gesellschaft für eine nachhaltige Entwicklung filmisch in Szene gesetzt.

Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen äußern sich zum Thema Nachhaltigkeit und der Verantwortung der Kultur und teilen ihre Ansichten, Erfahrungen und Ideen zu nachhaltigen Lebensstilen.

Klimawandel ist eins der zentralen Probleme, mit denen die Menschheit und damit die Welt konfrontiert sind. Der Klimawandel durchdringt alle Lebensbereiche und ist aus den aktuellen Diskussionen nicht wegzudenken. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen greifen diese globale Frage auf und begeben sich mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln auf die Suche nach Lösungen.

Gehören Kunst und Kultur zum wesentlichen Teil des Problems? Können Kunst und Kultur durch ihre Verankerung in der Gesellschaft und durch ihr kreatives Potenzial ein Teil der Lösung für die nachhaltige Entwicklung werden? Kann das kreative Potenzial von Kunst und Kultur die Debatten über nachhaltige Entwicklung bereichern und auch gesellschaftliche Veränderungen inspirieren und begleiten? Auf diese Fragen suchen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Webplattform Antworten.

Inwieweit kann Kulturpolitik auf EU- und auf Länderebene nachhaltige Entwicklung auf nationaler und europäischer Ebene ermöglichen, begleiten, fördern? Vertreterinnen und Vertreter von Kultureinrichtungen debattieren und schließen Bündnisse, um effektive nachhaltige Lösungen umzusetzen und stellen sie auf der Webplattform in verschiedenen Formaten vor.

Begegnen Sie Künstlerinnen und Künstlern in der virtuellen 3D-Hub-Galerie, wo ihre Kunst präsentiert wird. Treffen Sie Künstlerinnen und Künstler auch direkt, wenn Sie in der Hub-Galerie ihre Arbeiten vorstellen. Stellen Sie ihnen Fragen, tauschen Sie sich mit ihnen und untereinander aus. Die Termine finden Sie im Programm.

Autorinnen und Autoren reflektieren über den Klimawandel: Literarisch, poetisch, kritisch, ästhetisch und doch lebensnah schildern sie Visionen der Bedrohung und der Rettung und fragen, wie die Menschheit ihre Welt bewahren kann.

Die Modewelt ist ununterbrochen und atemlos in Bewegung. Die Modedesignerinnen und Modedesigner konkurrieren miteinander. Die Modekollektionen werden im rasanten Tempo entworfen und auf Laufstegen präsentiert, Models fliegen rund um den Globus. Ist die Modewelt imstande, inne zu halten? Können Kundinnen und Kunden den Versuchungen des Konsums widerstehen? Nachhaltiges Entwerfen, Produzieren und entsprechende Vertriebswege sind möglich. Vom nachhaltigen Lebens- und Modestil überzeugte Designerinnen und Designer setzen dies konsequent um.

Nachhaltigkeit umfasst alle Lebensbereiche, wie in den 17 Nachhaltigkeitszielen („Sustainable Development Goals“) der UN-Agenda 2030 verankert. Diesen Zielen verpflichtet sich die EU und macht die nachhaltige Entwicklung vor allem in Bezug auf den Klimawandel zu einer ihrer zentralen Aufgaben. Dem ernsthaften Streben nach nachhaltiger Entwicklung und dem umsichtigen Umgang mit der Natur können sich kein Land, keine Institution und kein Mensch entziehen. Um Nachhaltigkeit geht es auf dieser Webplattform.

Kultur und Nachhaltigkeit geht uns alle an! Grundsätzlich müssen wir Menschen sensibilisiert werden, um verantwortungsbewusst mit unseren kulturellen Werten und unseren natürlichen sowie ökonomischen Ressourcen umzugehen. Diese Erkenntnis kann nur dann eintreten, wenn – neben Zeit und Raum – sich auch die richtigen Vordenker und Vordenkerinnen wissenschaftlich, philosophisch, künstlerisch und soziologisch mit diesen relevanten Themen auseinandersetzen. Deshalb werden Referenten und Referentinnen eingeladen, um hier das Denken voranzutreiben und ebenfalls Verantwortung zu übernehmen, indem sie sich kritisch und interdisziplinär dem Oberthema widmen.